Herzlich willkommen im Allergieambulatorium Reumannplatz!

Sondersituation bezüglich Coronavirus (SARS-CoV-2)

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten!

wir wollen Sie trotz Pandemie bestmöglich versorgen.

Normalerweise haben wir kein Terminsystem. Aufgrund der derzeitigen Abstandsregeln bitten wir Sie, unter der Telefonnummer +43 1 604 24 70 einen Termin zu vereinbaren.

Um die Versorgung etwas zu erleichtern, benötigen Sie bis 30.6.2020 keine Überweisung! Termine sind sehr kurzfristig verfügbar.

Bitte kommen Sie nicht in das Ambulatorium wenn Sie Fieber oder Husten haben!
Bitte tragen Sie beim Besuch des Ambulatoriums eine Schutzmaske!

Informationen

Bitte nehmen Sie mindestens 2 Tage vor dem Allergietest keine anti-allergischen Tabletten ein. Für die Blutabnahme müssen Sie nicht nüchtern erscheinen!

Wir führen keine Tests bezüglich Laktose- und Fruktoseintoleranz durch.

Medikamententestungen sind aufwendig und können nicht am Tag der Erstvorstellung durchgeführt werden. Planen Sie eine Wartezeit von ca. 6 Wochen bis zur Testung ein.

Überweisung notwendig. Keine Voranmeldung. Annahmeschluss für Erstvorstellungen 15 Minuten vor Ordinationsschluss.

Befundbesprechung

Ihr Befund kann per Post geschickt werden oder steht auf Wunsch zum Download bereit. Gerne können Sie den Befund auch persönlich abholen und besprechen. Falls Sie den Befund von einer Vertrauensperson abholen lassen, benötigen wir eine unterschriebene Vollmacht. Diese liegt bei uns auf oder kann hier heruntergeladen werden.

Sollten Sie keinen Befund nach 10 Tagen erhalten haben, bitten wir um ein kurzes Email an unser Sekretariat. Wir kümmern uns dann umgehend darum.

Aktuelles

Hauptzeit der Gräserblüte

Hohe Belastung durch Gräserpollen. Details siehe Pollenwarndienst.

Allergen-Chip ALEX2 verfügbar

Nachdem wir den modernsten verfügbaren Allergen-Chip mit derzeit 295 molekularen Allergenen und Extrakten ausführlich wissenschaftlich evaluiert haben, freuen wir uns, Ihnen diese Untersuchung bei komplexen Pollen- oder Nahrungsmittelallergien anbieten zu können. Mit diesem Chip ist es möglich, mit sehr wenig Blut ein großes Allergenspektrum zu untersuchen.
Diese Untersuchung ist keine Kassenleistung und muss privat verrechnet werden.

Neues verkürztes Impfschema für Wespenallergiker im Ambulatorium ab August 2019 verfügbar

Gemeinsam mit der Hautklinik der Medizinischen Universität Graz haben wir ein neues Impfschema entwickelt, das die ambulante Aufdosierung mit Wespengift von 15 Wochen auf 7 Wochen verkürzt. Da unsere Forschungsergebnisse sofort in die Patientenbetreuung einfließen, ist die Behandlung ab August für unsere Patienten verfügbar.

Neue Europäische Leitlinie zur Behandlung der Insektengiftallergie publiziert

Der Leiter des Allergie-Ambulatoriums Gunter Sturm koordinierte die Erstellung der Europäischen Leitlinien zur Behandlung der Insektengiftallergie. Diese praxisorientierten Empfehlungen sind auch für interessierte Patientinnen und Patienten frei zugänglich:
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1111/all.13262